Integrierte Gesamtschule Koblenz
Eine Schule - alle Abschlüsse
 

 

Konzeptionelles


Unsere Konzeptlandkarte bietet einen ersten Überblick über unser Konzept. 

In den Stufen 5 und 6 legen wir den Grundstein für ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten an der IGS Koblenz: Die Arbeit mit heterogenen Tischgruppen, der Klassenrat, das Methodenlernen im EvA-Unterricht, die Wahlpflichtfächer oder unsere Aktionstage sind nur einige unserer konzeptionellen Bausteine, um alle Schüler:innen zum höchst möglichen Abschluss zu führen.

Die IGS legt die Kinder nicht bereits frühzeitig auf einen Abschluss fest, sondern nutzt die Vorteile eines längeren gemeinsamen Lernens, wie es in den Grundschulen und den PISA-Siegerländern erfolgreich praktiziert wird. Damit bleibt die Entscheidung des Abschlusses länger offen und individuelle Schwankungen in der Lernentwicklung können stärker berücksichtigt werden.   




Tischgruppen

In der Stufe 5 werden heterogene Tischgruppen eingerichtet. Sie bilden tragfähige Arbeitsbeziehungen, die individuelle Stärken ausbauen und Schwächen ausgleichen können. Neben dem Erlernen fachlicher Inhalte lernen Schüler Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und erwerben weitreichende soziale Kompetenzen.

Durch die doppelte Klassenleitung übernehmen je zwei Lehrer gemeinsam die Verantwortung für eine bestmögliche Leistungs- und Persönlichkeitsentwicklung. 

Klassenrat

Der Klassenrat ist das demokratische Forum jeder Klasse, findet einmal wöchentlich statt und legt die Grundlagen einer guten Klasssengemeinschaft und partizipativen Schulkultur. Die Schüler lernen, eigene Ideen und Ziele in und mit der Gemeinschaft zu verwirklichen, wie man Diskussionen zielorientiert führt, Absprachen trifft und sie verantwortlich einhält.   



Differenzierung

Die Fächer Englisch, Mathematik, Deutsch, Physik, Chemie und Biologie werden nach der Orientierungsstufe auf zwei Leistungsebenen unterrichtet (Grund– und Erweiterungskurs). Ab Klasse 6 können die Schüler ein viertes Hauptfach auswählen. Je nach individueller Neigung und Begabung kann eines der folgenden Wahlpflichtfächer gewählt werden:

  • Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache (auch in Stufe 11)
  • Darstellendes Spiel (DS)
  • Sport
  • Ökologie
  • Sozialpädagogik und Lebenspraxis  (SoL)
  • Technische Bildung (TeB)

Heterogenität

Die IGS Koblenz ist eine Schule für alle Kinder und bietet alle Abschlüsse an. Unterschiedlich begabte Schüler:innen lernen und arbeiten mit- und voneinander. Unser Ziel ist es, alle Schüler:innen zu dem für sie höchst möglichen Abschluss zu führen.

Digitales Lernen und Arbeiten  

Alle Kollegen sind fortgebildet im Umgang mit der Lernplattform moodle, die datenschutzkonform digitales Lernen ermöglicht. Alle Fächer und Kurse werden in dieser Lernplattform digital abgebildet. Alle Schüler werden in diese online-Kurse eingeschrieben. In Kooperation mit der Universität Koblenz entstehen innovative Konzepte zum asynchronen Lernen und kollaborativen Arbeiten im Netz. 


Zusammenarbeit mit Eltern  

Schüler, Lehrer und Eltern tragen gemeinsam Verantwortung für eine positive Leistungs- und Persönlichkeitsentwicklung. Um eine gute Zusammenarbeit zu fördern, gibt es u.a. 2x im Jahr Beratungstage (Lehrer-Schüler-Elterngespräche), einen engagierten Schulelternbeirat sowie differenzierte Lernentwicklungsberichte (verbale Beurteilungen) zum Zeugnis.


Eigenverantwortliches Arbeiten

Methodische Basics werden bereits in der Stufe 5/6 im Fach „Eigenverantwortliches Arbeiten“ (EvA) vermittelt. Arbeitstechniken, Lernstrategien und unterschiedliche Arbeitsformen werden sukzessive eingeführt, im Fachunterricht aufgegriffen und in den Folgejahren erweitert.


Arbeitsgemeinschaften (AG)

Schule ist mehr als Unterricht: Ein buntes AG-Angebot (Schulgarten, Zirkus, Theater, Hausaufgabenhilfe, …) und ein breites Förderkonzept runden das schulische Angebot am Nachmittag ab. Hier können die Schüler ihre Talente weiterentwickeln oder Neues erprobenFür das leibliche Wohl am Nachmittag sorgt unsere KIOSK-AG.